Prof. Dr. med. Evelyn Ullrich
(Medizinische Klinik V am Universitätsklinkium Erlangen)

Tel:      Tel. 09131-85 43091
E-Mail:  » evelyn.ullrich@uk-erlangen.de
Web:    » Ullrich-Labor (Med V)

Projekt: Rolle des angeborenen und adaptiven Immunsystems bei
             Tumorvakzinierung durch UV-, Hyperthermie-, Hochdruck-
             behandelte oder γ-bestrahlte murine Melanomzellen.

 

Viele klassische therapeutische Behandlungsregime zur Krebs-Therapie beinhalten eine operative Entfernung des Tumors, meist in Kombination mit Bestrahlung und systemischer Chemotherapie. Ziel der aktuellen Tumorforschung ist es, neue Behandlungskonzepte zu entwickeln und klinisch einzusetzen, die auch das körpereigene Abwehrsystem modulieren und somit Anti-Tumor-Immunität erzeugen. Ein hoffnungstragendes Therapiefeld ist die Kombination von Standardtherapien mit aktiven Immuntherapien, wie z.B. der Tumorvakzinierung. Jüngste Studien zeigen, dass distinkte Tumorzelltodesformen, welche vom Stress-/Abtötungsstimulus abhängig sind, eine effiziente antitumorale Immunantwort induzieren können. Behandelte, abgeschwächte und im Phänotyp veränderte Tumorzellen sollen das Immunsystem aktivieren und ein immunologisches Gedächtnis gegen den Tumor generieren.

In diesem Projekt sollen in vitro-Versuche zunächst Aufschluss über Zelltod und Zelltodesformen sowie Freisetzung von immunaktivierenden Gefahrensignalen durch murine Melanomzellen nach verschiedenen Vorbehandlungen geben. Zudem soll der Transfer in ein etabliertes Mausmodell zeigen, ob die so behandelten Tumorzellen in vivo immunogen sind und als Vakzine dienen könnten. Die Vakzinierung wird zunächst im murinen B16OVA-Modell in immunkompetenten C57BL/6 Wildtyp-Mäusen getestet. Die Rolle der T- und NK-Zellen bei der Vakzinierung wird in RAG1-/- und NK-Zell depletierten Tieren analysiert.

Die aus diesen präklinischen Analysen resultierenden neuen Erkenntnisse werden für die Entwicklung weiterer immuntherapeutischer Vakzinierungsstrategien zur Behandlung solider Tumore von grundlegender Bedeutung sein.